Archive for the ‘Bekanntmachungen’ Category

der Projekt-Bart

05/01/2011

Wie soviele Männer von Welt vor mir, habe ich mich nun entschlossen  mir einen Projekt-Bart wachsen zu lassen.

Das heisst ich werde mich solange nicht rasieren, bis es mir unendlich auf die Eier geht, was vermutlich ein ganzes Weilchen dauern wird. Ich werde nun wöchentlich ein Foto des Projekt-Barts in diesem Blog veröffentlichen, um euch an ihm teilhaben zulassen.

Woche1

(nach einer Woche)

(nach 2 wochen)

huji

(nach 3 wochen)

hier noch eine kurze Definition eines „Projekt-Barts“:

ein „Projekt-Bart“ ist keines Wegs mit einem normalen Bart zu verwechseln. Er dient weder modischen, noch thermischen Zwecken. sein Ziel soll die Auslotung der eigenen Grenzen, Selbsterkenntnis , sowie die absolute Erfüllung.

Große Menschen vor mir haben den „Projekt-Bart“ auf Grund dieser Eigenschaften eingesetzt. Unter anderm der Weihnachtsmann, welcher kurz darauf erkannte, dass es seine Bestimmung sei den kindern der welt einmal im jahr eine freude durch das schenken von spielzeug zumachen. Oder als Negativbeispiel Osama bin Laden, welcher durch den „Projekt-Bart erkannte“, dass er ein wahrer Bösewicht sei und sich umgehend dem Terror widmete.

Gato

Advertisements

Entschuldigung/Abschied

01/05/2010

Hallo.

Ihr wundert euch sicher wieso ihr seit so langer Zeit nichts mehr von mir gehört habt.

Im Privatleben sowie im Beruf geht es bei mir steil bergauf. Alles begann als ich auf einer High- society Party in Hollywood die bezaubernde Scarlett Johanson traf. Wir merkten sofort das wir uns auf einer Wellenlänge bewegten, daher war es auch nicht weiter verwunderlich, dass wir die Party umgehend verliessen um so schnell wie möglich zu heiraten.  Nach gelungener Hochzeit verbarrikadierten wir uns die nächsten Wochen in ihrem Penthouse in New York, um uns vor lästigen Paparazzo zu schützen und das ein oder andere Kind auf den Weg zu schicken.

Als der Trubel um unsere Ehe langsam abklang reisten wir nach Deutschland, wo ich zufällig auf Louis van Gaal traf, der mir anbot neuer Chef-Trainer der Bayern zu werden, da er mich für den besten Menschen der Welt halte. Er selbst wolle die Rolle des Co-trainers einnehmen um noch einige Tricks und Kniffe des Trainer Business von mir zu erlernen.

Zurück Im trauten Heim beantwortete ich die Frage von Scarlett, oder ich wie ich sie nenne Scarli-Schatzi, was ich wohl sagen werde, mit:„das, was ein mann mit 2 penisen sagen würde, wenn sein Schneider ihn fragen würde, ob er Links- oder Rechtsträger wär – Ja“

Ich werde allerdings erst nächstes Jahr das Team der Bayern trainieren, da ich van Gaal ersteinmal eine gelungende ,wenngleich an meinen Maßstäben gemessen lediglich mäßige, Saison gönnen will. Direkt im Anschluss an diese Saison(2009/2010) werde ich dann damit ich anfangen  das Team nach meinem Vorbild neu zu formen. Ich denke die Triple Gewinne in den nächsten 15-26 Saisons sind unter meiner Führung als durchaus realistisch einzuschätzen, und sollten für mich kein sonderlich großes Problem darstellen.

Ich hoffe dieser kurze Einblick in mein Privatleben hilft euch, den Fans, zu verstehen wieso ich mich zurzeit nich mehr mit dem schreiben neuer Artikel befassen kann. Ich weiß ich bin der Leitwolf, die Lichgestalt, die Koryphäe, die euch dazu bewegte diesen Blog zu lesen, hoffe jedoch das ihr euch mit den – weitaus weniger spannenden – Artikeln des übrigen BloGGitanius-Teams anfreunden könnt.

Gato ende.

Danke

28/03/2010

Heute vor genau einer Woche erblickte BloGGitanius das Licht der Welt und suchte sich seinen Platz im dichten Mediendjungel Internet.

Mit viel Herzblut und ambitionierten Ideen entschlossen wir uns, eine Plattform für wissbegierige  Menschen zu schaffen.

Doch nicht nur diesen Individuen erschlossen wir eine neue Welt, sondern auch den Leuten, die über den Tellerrand hinaus blicken und stets offen für kreativ/künstlerischen Input sind.

Doch was sind all diese Ideen… alle revolutionären Einfälle wert, ohne die Menschen, die sie unterstützen?

Die Menschen die dieses magische Gefühl der künstlerischen Freiheit mit uns teilen und dafür sorgen, dass wir jeden Tag mit Freude an die Arbeit gehen, um EUCH das beste Produkt zu liefern.

Heute Morgen, um genau 0:52 Uhr Ortszeit, habt ihr die 1000 bezüglich der Besucherzahl geknackt!

Wir sind sehr stolz darauf, dass unsere Arbeit Anklang bei euch findet, und unsere Motivation, den Standard aufrecht zu erhalten, ist so groß wie nie.

In diesem Sinne hoffe ich, dass dies nicht das letzte Jubiläum ist, das wir zusammen erleben!

Euch Leuten möchte ich Danke sagen im Namen des ganzen BloGGItanius Teams.

DANKE!

trutzus

Sklaverei bei BloGGitanius

24/03/2010

Liebe BloGGitanier,
hier geschehen Dinge, über die Ihr aufgeklärt werden solltet…
Viele denken „Ach so einen Blog zu führen macht bestimmt Spaß; immerhin hat man die Möglichkeit, wann und – dank der modernen Technik – auch wo man gerne möchte einen Artikel zu verfassen, um der Allgemeinheit seine Gedanken mitzuteilen. Das ist ja eine ausgesprochen gute Sache!

Aber falsch: In diesem Blog, der Ursprünglich aus der Laune dreier vielversprechender Autoren entstand, herrschen bereits nach wenigen Tagen Verhältnisse, die stark an Sklavenarbeit erinnern. So kann man weder schreiben wann man möchte, noch das, was einem auf der Seele brennt.

Ursprünglich wurde ich grdrängt, eine ausführliche Laudatio auf Lorenz und Cona zu verfassen, doch dem konnte ich mich nicht beugen. Vermutlich werde ich schreckliche
Konsequenzen zu tragen haben um Euch diese Wahrheit zugänglich zu machen. Also kann ich euch nur bitten, helft mit, die Menschenverachtung wenigstens hier zu
stoppen!
Ich werde mich jetzt auf den Weg zum Bahnhof machen um für einige Tage unterzutauchen…

Bis bald,

Marvin

jooooggen!

22/03/2010

Ich habe mich kürzlich dafür entschieden, etwas gegen meine, selbstverschuldete, lethargische Haltung zu tun und unter die Läufer zu gehen (Um nicht zu sagen : zu laufen. Harr harr).
Naja, jedenfalls möchte euch, treuen BloGGitaniern, mit Hilfe dieser app meinen Fortschritt, in kilometern, veranschaulichen.

(Anmerkung: noch sind hier recht wenig km zu sehen, doch das wird sich bald ändern 😉 )

Cona

Ich habe hier jetzt das Sagen!!

21/03/2010

Hallo, mein Name ist Lorenz und ich habe soeben entschieden, dass ich ab jetzt hier das Sagen habe. Ich werde des Öfteren von meinem hochinteressanten und, von Zeit zu Zeit, auch romantischen und nackten Tagesabläufen erzählen. Ich bitte dies zu respektieren – ich habe es verdient!

Zu meiner Person ist ausschließlich zu sagen, dass ich ein guter Tänzer bin. Wer mich kennt, weiß dass das nich stimmt.

Noch einen schönen Montag wünsche ich!

LoWrenZ

Wir schreiben das Jahr 1709…

21/03/2010

Wir vier verwegenen Höllenhunde, Lorenz, Marvin, Cona und Jannis blicken gen Sonnenaufgang.
An der Küste der kleinen Insel BloGGitanius stehen wir und in unseren Blicken spiegeln sich die Kraft und der unermüdliche Wille wider, etwas Großes zu erschaffen.
Der Wind weht durch unser langes, güldenes Haar, während unsere, von den Gezeiten gestählerten Körper, zuarbeiten beginngen, getrieben von purer Manneskraft.

Heute, einige Jahre später, können wir nun, voller Stolz, die Früchte unserer Arbeit, in Form dieses Blogs, präsentieren. Wir heißen euch BloGGitanier herzlich, zu dem wohl großartigsten Blog seit Menschengedenken, willkommen.

Cona